Fit sein durch das Sportabzeichen

Sportabzeichenüberreichung im TSG-Vereinsheim

Sportabzeichenüberreichung

Die Goldenen Sportabzeichenerwerber mit über 35 Abnahmen, runden Zahlen und die Ersterwerber, sowie

Kinder und Jugendliche, TSG-Ehrenvorsitzender Karl Walter (2.v.l.) und Marion Schmücker (2.v.r.)

"Fit sein, dieser Zustand kommt nicht von alleine. Da muss man etwas dafür tun. Am besten wäre es, einmal im Jahr das Deutsche Sportabzeichen zu machen und sich vorher gezielt auf die fünf Übungen vorzubereiten. Einmal in der Woche zu trainieren ist schon gut, zweimal 45 bis 60 Minuten wäre besser" zitierte Übungsleiter Eugen Kaufmann aus dem Faltblatt des Sportkreises Heidelberg und begrüßte damit die Schar der Sportabzeichenerwerber im TSG-Vereinsheim am letzten Novembersonntag. Er begrüßte insbesondere den TSG-Ehrenvorsitzenden Karl Walter und Marion Schmücker, Stützpunktleiterin für das Sportabzeichen und Abteilungsleiterin der Leichtathleten. Karl Walter, der selbst zum 27. Mal die Übungen für das Goldene Sportabzeichen wiederholt hat, überbrachte den Anwesenden die Glückwünsche des TSG-Vorstandes.

2011 haben 73 Teilnehmer bei der TSG Wiesloch das Sportabzeichen erworben, darunter dreißig Kinder und Jugendliche und 5 Frauen und Männer, die zum ersten Mal das Sportabzeichen erworben haben. Mit den Jubiläumszahlen 30 haben Karlheinz Braun und Fritz Kraft, mit 20 Marion Schmücker und mit 15 Dr. Ulrich Steinhauser und Ruth Weimer das goldene Sportabzeichen wiederholt. Laut Urkunde des Deutschen Olympischen Sportbundes haben die vier „besonders sportlichen Familien“ Bils, Holfelder, Schwalbach und von Riegen das Familiensportabzeichen erworben. Dazu müssen mindestens 3 Familienmitglieder die Bedingungen erfüllt haben.

Zusammen mit Marion Schmücker überreichte der Übungsleiter anschließend die Abzeichen und Wiederholungsurkunden: Mit 52 Wiederholungen bleibt Dr. Klaus Guddas der Spitzenreiter, gefolgt von Eberhard Wilhelm (42), Ingrid Wilhelm und Gaby Wolf (je 39), Irene Braun (38) und Karin Uhly (36). Abschließend bedankte er sich bei den Prüfern und Helfern, die die neun Abnahmetage erst ermöglichten. Im kommenden Jahr 2012 wird das Deutsche Sportabzeichen 100 Jahre alt. Zu diesem Anlass findet ein besonderer Abnahmetag statt, der rechtzeitig bekannt gegeben wird.

Abschließend sei noch erwähnt: Die Sportabzeichengruppe trainiert jeden Montag von 18.30 bis 20.00 Uhr in der Helmut-Will-Halle. Neue Teilnehmer sind jederzeit willkommen.

Eugen Kaufmann