1. Weihnachtsshow der Rhythmischen Sportgymnastik

 

Weihnachtsshow

 

 

Weihnachtsshow

Ein Jahr ist es nun her, dass Valentina Maturin die Rhythmische Sportgymnastik der TSG verlassen hat und Lena Jung die Abteilung als Trainerin und Leitung übernommen hat. Zum Abschluss dieses gelungenen Jahres fand kurz vor Weihnachten, am 20.12., die erste Weihnachtsshow statt.

 

Nachdem alle 30 teilnehmenden Mädchen pünktlich um 12 Uhr vor voll besetzten Zuschauerreihen auf die Turnfläche einmarschiert sind, hat Manfred Walter mit freundlichen Worten die Veranstaltung eröffnet.

 

Das Programm begann direkt mit einem ersten Höhepunkt: die Jüngsten der Abteilung, die 4- bis 7-jährigen, sind in rosa und lila Tutus eingelaufen und haben ihren Tanz auf die Musik von Rolf Zuckowskis „Die Jahresuhr“ vorgeführt.


Im weiteren Verlauf des ersten Teils der Vorführung wurden viele Wettkampfügungen aus dem Bereich der Einzelwettkämpfe und der Gruppenwettkämpfe sowohl aus der vergangenen Wettkampfsaison wie auch aus der anstehenden Saison präsentiert. Alle Mädchen haben ausnahmslos ihre Bestleistungen gezeigt und reichlich Applaus für ihre Übungen erhalten. Den gelungenen Abschluss der ersten Hälfte bildete der eigens für die Weihnachtsshow einstudierte Tanz der ältesten Mädchen der Abteilung auf David Guettas Hit „Dangerous“. Die Mädchen präsentierten alle fünf Handgeräte, die die Rhythmische Sportgymnastik aufzuweisen hat (Ball, Seil, Reifen, Keulen und Band) gepaart mit tänzerischen Elementen, die sie dem Hip Hop und Jazz entliehen haben.

 

Die Pause konnte dank der freundlichen Unterstützung der Geschäftsstelle, die uns Küchenausstattung sowie Naturalien zur Verfügung gestellt hat, und dank der Hilfsbereitschaft der Eltern, die Kuchen gebacken und Küchendienst übernommen haben, genutzt werden, um die knurrenden Mägen zu besänftigen. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an die Abteilung Volleyball, die uns all ihre Ausstattung in der Halle hat nutzen lassen!

 

Auch die zweite Hälfte der Show war reich an tollen Leistungen. Es wurden weitere Wettkampfübungen gezeigt – alle wurden mit großem Applaus belohnt. Kurz vor Ende des Programms hat Katja Kopp, ehemalige Gymnastin und bis Oktober großartige Unterstützung als Trainerin, eine eigens für die Weihnachtsshow zusammengestellte Übung mit dem Reifen auf Musik von Revolverheld präsentiert. Die mit hohen Schwierigkeiten gespickte Übung zeigte sowohl den Mädchen als auch den Eltern, „wohin die Reise einmal gehen kann“. Wir alle in der Abteilung möchte Katja noch einmal für ihre tolle Arbeit für uns im vergangenen Jahr danken und hoffen, dass sie uns weiterhin bei den Großereignissen erhalten bleibt. Wir wünschen ihr viel Erfolg für ihr Studium in Konstanz!

 

Last but not least liefen alle Mädchen, Klein und Groß, gemeinsam auf der Fläche ein und tanzen mit ihren Weihnachtsmützen auf eine moderne Version von „Last Christmas“. Diesem grandiosen Finale folgten noch einige Danksagungen, und alle Mädchen wurden mit einem kleinen Geschenk für ihre ausgezeichneten Leistungen und ihr hartes Training belohnt.

 

Ich denke alle Zuschauer und Teilnehmer sind sich einig: unsere erste Weihnachtsshow war eine rundum gelungene Veranstaltung! Sowohl hinter als auch vor den Kulissen lief alles reibungslos ab, und ich durfte alle zufrieden in die besinnliche Weihnachtszeit verabschieden. Wir freuen uns jetzt schon auf die zweite Weihnachtsshow!