Kreismeisterschaften 2016 in Leimen                                                        

Am Sonntag, den 28.02.2016 ist die TSG Wiesloch mit 43 Schwimmerinnen und Schwimmern, nach Leimen zu den Kreismeisterschaften gefahren. Insgesamt starteten  274 Teilnehmer aus 9 verschiedenen Vereinen. 

Unsere jüngsten Schwimmerinnen und Schwimmer zwischen 7 und 9 Jahren konnten ihr Talent ebenfalls beweisen. Die jungen Sportler starteten ausschließlich über die 50m Strecken in Freistil, Rücken und Brust. Dabei waren sie mit 4x Gold (2x Franca Gutsche, 1x Jana Peroni, 1x Lauris Gschwind), 2x Silber (1x Franca Gutsche, 1x Leni Angelberger) und 3x Bronze (1x Leni Angelberger, 1x Jana Peroni, 1x Lauris Gschwind) erfolgreich.  

Die älteren Teilnehmer, ab Jahrgang 2006, haben sich ebenfalls gut gegen die anderen Schwimmer behauptet und konnten hervorragende 106 weitere Medaillen für unseren Verein erschwimmen. Sie starteten über die 50m, 100m oder 200m Strecken in den Disziplinen Freistil, Rücken, Brust, Delphin oder Lagen.

Insgesamt erzielte das erfolgreiche Team 45x Gold, 43x Silber und 27x Bronze. Dies entspricht dem gleichen Ergebnis des Vorjahres mit 115 Medaillen.

Die Schwimmer können mit ihrer Leistung  sehr zufrieden sein. Es wurden wiederum viele persönliche Bestzeiten geschwommen, was die Motivation, das Leistungsvermögen und den Sportsgeist eines jeden Schwimmers ausdrücklich unterschreibt.

 







Es geht weiter: Neue Perspektiven der Schwimmabteilung

Im Rahmen eines Elternabends stellte das Führungsteam der TSG-Schwimmabteilung Ende Juni ca. 60 anwesenden Eltern unserer Schwimmerinnen und Schwimmer das mit den Verantwortlichen der Stadt Wiesloch in kräftezehrenden Telefonaten und Gesprächen ausgehandelte Konzept vor.

Wie kann es also weitergehen?

Die Trainerinnen und Trainer um die Abteilungsleiterin Eva Mannschott können sich die Weiterarbeit probeweise für die kommende Saison September 2015 bis August 2016 folgendermaßen vorstellen:

Trainiert wird insgesamt in 3 Bädern: in Schatthausen, in St. Leon-Rot und in Walldorf.

Es ist vom Platzangebot her möglich, dass fast alle Wettkampfschwimmer 3 mal im Wasser trainieren können, einmal auf alle Fälle auf einer 25m-Bahn (in St. Leon und in Walldorf).

Das Krafttraining kann weiterhin dienstags in der Stadionhalle stattfinden.

Das Team hat weiterhin die Vorstellung, evtl. ab November 2015 Kraul-und Rückenschwimmlernkurse für schwimmfähige Kinder in Schatthausen anzubieten; dafür müssen jedoch noch geeignete Trainer gefunden werden.

Alle Schwimmer wurden inzwischen per Mail über ihre neuen Trainingszeiten und –orte informiert.


115 Medaillen für Wieslocher Schwimmer bei den Kreismeisterschaften 2015

Am Sonntag, dem 01.03.2015 starteten die Schwimmer und Schwimmerinnen der TSG Wiesloch bei den Kreismeisterschaften in Leimen.

Insgesamt waren 10 Vereine mit 290 Aktiven am Start, wobei die TSG mit 58 Schwimmern, nach Leimen, die zweithöchste Teilnehmerzahl stellte.

Unsere jüngsten Schwimmer zwischen 7 und 9 Jahren starteten über 50m in den Stilrichtungen Freistil, Rücken, und Brust. Die „Wasserkids“ konnten 2x Gold (Jana Peroni, Cosima Klarmann), 3x Silber (1x Helen Matz, 2x Lauris Gschwind) und 2x Bronze (2x Antonia Mentz) erschwimmen. Auch die anderen kleinen Teilnehmer konnten mit persönlichen Bestzeiten und guten Platzierungen auf sich aufmerksam machen.

Die „erfahrenen“ Schwimmer ab Jahrgang 2005 und älter starteten in den Schwimmstilen Freistil, Rücken, Brust, Delphin und Lagen über die Strecken von 50m, 100m oder 200m. Hier zeigte sich, dass die Schwimmer der TSG Wiesloch stilistisch hervorragend unterwegs waren, was sich auch in den Erfolgen widerspiegelte.

Insgesamt holten die Wieslocher Schwimmer 44 Gold-, 34 Silber- und 37 Bronzemedaillen und erzielten weiter 56 Plätze zwischen dem 4. Und dem 6. Platz.

Wir gratulieren unseren Schwimmern zu diesen tollen Platzierungen. Ihr hartes Training hat sich ausgezeichnet und wir bedanken uns bei der hervorragenden Arbeit der zahlreich engagierten Trainer.

Unsere Schwimmabteilung existiert seit 1922 und hat sich in all den Jahren zu einem leistungsstarken und etablierten Verein entwickelt, der deshalb folgerichtig 2012 vom BSV (Badischer Schwimmverband) das Qualitätssiegel „Anerkannte Schwimmschule“ verliehen wurde. Ob wir weiterhin so grandiose Erfolge  erzielen können?

Wohl kaum, ohne geeignetes Lehrschwimmbecken !!!

 


Schwimmerinnen und Schwimmer der TSG Wiesloch erneut 3. in der Gesamtpunktewertung

Mitte November 2013 nahmen die Aktiven der Schwimmabteilung der TSG Wiesloch am 41. Rheintalpokalschwimmfest der SSV Waghäusel teil.

Das Betreuerteam um Eva Mannschott und Birgit Zimmermann wurde dieses Jahr durch Catrin Eppinger, Johanna Hofmann und Kai Springer ergänzt.

Schon um 9:00Uhr traf sich die, trotz der frühen Uhrzeit, fröhliche Teilnehmerschar wie gewohnt am Minigolfplatz in Wiesloch, um ins Rheintalbad nach Waghäusel zu fahren. Denn vor Wettkampfbeginn mussten sich die 28 Schwimmerinnen und 18 Schwimmer, die 5 Trainerinnen und Trainer, so wie die 3 Kampfrichterinnen einen möglichst kühlen Platz in der sicherlich gut geheizten Halle sichern. Schließlich wusste man ja, dass die 17 gemeldeten Vereine im Laufe des Tages mit in Summe 438(!) Aktiven anreisen würden. Und ab 9:45 Uhr sollten sich alle beim Einschwimmen an das Wasser und die Startblöcke gewöhnen.

Um 10:45Uhr begann dann endlich der Schwimmwettbewerb mit 200m Lagen. Es folgten 50m und 100m Rücken, 50m und 100m Freistil, 25m, 50m und 100m Schmetterling und schließlich 50m und 100m Brust.

Da am Schluss die besten drei Mannschaften geehrt werden sollten, verfolgte man auch dieses Jahr gespannt nach jedem Wettkampf den Punktestand, den jede Mannschaft erreicht hatte. Die Position der Wieslocher war nie schlechter als Rang 5 und so durften sich am Ende, nach Wettkampf 20, wieder alle, wie im vergangenen Jahr, über den Pokal für die drittbeste Mannschaft freuen.

Herzlichen Glückwunsch dazu!

 

Übrigens: Das Teilnehmerfeld umfasste beim diesjährigen Rheintalpokal erstmalig Schwimmerinnen und Schwimmer des Jahrgangs 2005. Somit waren unsere Jüngsten Nelia Hoffmann und Anna Gutsche zum ersten Mal dabei. Hoffentlich hat es euch gefallen!

Höhepunkt auch des diesjährigen Wettkampfes war wieder die 8x50m Freistil Mixed Staffel am Ende des Rheintalpokal-Tages. Kurz nach 18:00Uhr traten die 14 gemeldeten Mannschaften unter ohrenbetäubendem Anfeuerungsgeschrei ihrer Fans gegeneinander an.

Jeweils 8 SchwimmerInnen gaben ihr Allerbestes. Leider fehlte dem bewährten Wieslocher Team mit Valerie Steigleder, Catrin Eppinger, Sonja Theis, Jonas Springer, Rebecca Schira, Jonas Schira, Jonas Appelhoff und Lukas Durst am Ende etwas mehr als eine Sekunde(!) - trotz einer Staffelbestzeit von 4:01,60 - um ihren letztjährigen dritten Staffelplatz zu verteidigen. Freut euch trotzdem über eure Super-Teamleistung!

Und zum Schluss: Danke an alle Betreuenden und Kampfrichterinnen für ihr Engagement. Und auch danke an die zahlreichen Eltern, ohne deren Taxidienst es gar nicht ginge!

Text: C. Schira / Foto: K. Theis


 Erfolgreiche Athleten mit ihrer Trainerin

 

Im März fuhren 24 Schwimmerinnen und Schwimmer der TSG-Wiesloch nach Heddesheim zu den sich über das gesamte Wochenende erstreckenden Bezirksmeisterschaften. Alle TeilnehmerInnen mussten im Vorfeld verlangte Pflichtzeiten schwimmen, um überhaupt eine Startberechtigung zu erhalten. Dies gelang insgesamt 14 Schwimmerinnen und 10 Schwimmern. Das Bild zeigt die erfolgreichen Medaillengewinner (6xGold, 14xSilber und 15xBronze) samt einer der drei verantwortlichen Trainerinnen. Ein Gewinner fehlt. Auch wenn es bei einigen nicht zu einer  Medaille reichte, durften sich viele bei den insgesamt 52 erreichten persönlichen Bestzeiten der TSG-SchwimmerInnen mitfreuen. Insgesamt also ein großer Erfolg für die Wettkampfmannschaft der TSG-Wiesloch.

Im diesjährigen Trainingslager in den Osterferien im Odenwald wurde hoffentlich der Grundstein für eine Wiederholung dieser Erfolge im nächsten Jahr gelegt.
(Text & Bild Katja Theis) 

 

 

 

Verleihung Qualitätssiegel - TSG Anerkannte Schwimmschule -

 

Hohe Auszeichnung für die Schwimmabteilung der TSG Wiesloch

Schon seit Jahren ist die Nichtschwimmerausbildung eine wichtige Aufgabe der Schwimmabteilung der TSG Wiesloch. Dabei kommt es uns auf hohe fachliche, methodische und pädagogische Qualität an, um ein langfristiges und mehrperspektivisches Arbeiten mit den Kindern zu erreichen. Das können wir nur durch die unbezahlbare Arbeit unserer Übungsleiter und die ständige Unterstützung aller Verantwortlichen der TSG.

Im April 2012 hat der Badische Schwimmverband das Qualitätssiegel „Anerkannte Schwimmschule“ eingeführt. Dieses Qualitätssiegel verlangt das Einhalten bestimmter Qualitätskriterien, wie z.B. kleine Gruppengrößen, lizensierte Übungsleiter, das Umsetzen der Ausbildungsrichtlinien des BSV sowie regelmäßige Teilnahme an Aus- und Fortbildungen des BSV.

Das Qualitätssiegel stellt nicht nur eine Auszeichnung für Vereine dar, sondern soll auch interessierten Eltern Orientierungs- und Informationshilfe geben.

Die Schwimmabteilung der TSG Wiesloch bewarb sich mit ihrem Konzept gleich im Mai um diesen Qualitätsnachweis und erhielt die Zusage zeitgleich mit dem Poseidon Eppelheim als erster Verein im Badischen Schwimmverband!

Die Verleihung fand im Rahmen des Ehrungsabends der TSG am 09.11.12 im Vereinsheim statt. Wir sind stolz darauf!

(Text U. Kern-Mannschott)

 

Badische Sommer-Meisterschaften Weinheim Juli 2012

 

Der Abschluss einer sehr guten Saison der TSG- Schwimmabteilung fand Mitte Juli bei den Badischen Meisterschaften im Freibad im Gorxheimer Tal in Weinheim statt.
Es zeigte sich erneut, dass die Trainingsplanung der Trainerinnen Eva Mannschott und Catrin Eppinger auf den Punkt genau abgestimmt war, denn wie schon bei den letzten drei Wettkämpfen der Saison glänzten die Wieslocher TeilnehmerInnen mit persönlichen Bestzeiten und sehr guten Platzierungen. Bei den diesjährigen “Badischen“ galten einmal mehr sehr hohe Anforderungen bzgl. der Pflichtzeiten, vor allem für „kleine“ Vereine.
Allerdings schaffte es Wieslochs Schwimmabteilung trotzdem, vier ihrer SchwimmerInnen in einem Teilnehmerfeld mit Schwerpunkt „große“ Vereine unterzubringen. Dieses umfasste Aktive der Jahrgänge 1994-2000.
Nick Winkler (Jg.98) erreichte als Abschluss einer sehr guten Saison die Pflichtzeit über 50m Brust und erreichte mit einer erneuten Bestzeit Platz 9, also die besten 10.
Lukas Durst (Jg.96) startete bei 100m Freistil in dem sehr starken Jahrgang 1996 und erreichte hier seine persönliche Bestzeit 1:04,4. Und bei 50m Schmetterling war auch er mit Platz 8 unter den Top 10.
Rebecca Schira (Jg.97) konnte sich erneut, wie schon im letzten Jahr, dank einer sehr guten Saison für die „Badischen“ qualifizieren. In dem gut besetzten Starterfeld gelang ihr bei 100m Freistil auf der 50m-Bahn der „Sprung“ unter die magische Grenze von 1:10 Minuten!
Valerie Steigleder (Jg.99) schließlich war mit vier Starts die beste Teilnehmerin der Schwimmabteilung. Sie startete bei 50m, 100m und 200m Freistil und bei 50m Schmetterling. In allen Disziplinen erreichte auch sie persönliche Bestzeiten, wobei sie sich sowohl bei 50m als auch bei 100m Freistil sogar über einen hervorragenden 6.Platz freuen konnte.
Die Trainerinnen waren auf der ganzen Linie zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge bei den Meisterschaften.

 

(Text C. Schira)

 

Maikäferschwimmen der TSG-Schwimmabteilung

Am 12. Mai fanden die diesjährigen vereinsinternen Schwimmmeisterschaften der TSG Wiesloch statt. Das sogenannte Maikäferschwimmen, welches im Schillerschulbad ausgetragen wird, erfreut sich immer großer Beliebtheit. Die jüngsten Kinder sammeln dabei ihre ersten Wettkampferfahrungen.

Nahezu 80 Kinder, die von ihren Trainerinnen und Trainern und älteren Schwimmerinnen und Schwimmern liebevoll betreut wurden, hatten insgesamt 165 Starts.
Die zu bewältigenden Strecken reichten von einer halben Bahn mit Brett bei den Jüngsten bis zu 50m-Bahnen, welches im Schillerschulbad drei Bahnen, der Länge nach, bedeutet.

Die Kinder von Jahrgang 99 bis 2008 schwammen entweder eine Bahn oder 50m Freistil, eine Bahn oder 50m Brust, eine halbe Bahn beliebig mit Brett, 50m Schmetterling und eine Bahnoder 50m Rücken.

In der Königsdisziplin Lagen, welches je eine Bahn in der Reihenfolge Schmetterling, Rücken, Brust, und Freistil bedeutet, starteten nur einige der ältesten SchwimmerInnen, Die des Jahrgangs 1999 waren das letzte Mal dabei.

Während der gesamten Zeit wurden hinter den Kulissen emsig die Ergebnisse per Computer erfasst und die Urkunden ausgedruckt.
Nach Wettkampfende versammelten sich alle Aktiven und deren Eltern in der Schillerschulturnhalle zur Siegerehrung. Die Helferinnen und Helfer um die Abteilungsleiterin der Schwimmabteilung, Eva Mannschott, konnten jedem Kind mindestens eine Urkunde und mindestens eine Medaille überreichen, denn außer den ersten gab es nur zweite Sieger.
Sie selbst bekamen zum Dank jeder eine schöne Topfpflanze, welche von einer ehemaligen Schwimmerin der TSG Wiesloch, Susanne Dürr vom Florapark Wagner Wiesloch, gespendet wurden.
Herzlichen Dank dafür, auch nochmals an alle, die zum Erfolg des Maikäferschwimmens beigetragen haben.

(Text: C.S.)


TSG - Schwimmabteilung sehr erfolgreich

(rs) Am Sonntag, 12. Februar 2012 um 7:15 Uhr fuhren 42 Schwimmerinnen und Schwimmer der Schwimmabteilung der TSG-Wiesloch nach Dossenheim zu den diesjährigen Kreismeisterschaften, die die TSG Germania Dossenheim ausrichtete. Der Wettkampf, bei dem 9 Vereine mit insgesamt 251 gemeldeten Aktiven antreten sollten, begann um 9.00Uhr und dauerte bis ca. 17.00 Uhr. Leider gab es krankheitsbedingt einige Ausfälle.

Die StarterInnen der TSG- Wiesloch im Alter von 8 bis 17 Jahren erschwammen in 14 Wettkämpfen 34 Goldmedaillen (d.h. Kreismeistertitel), 39 Silbermedaillen und 22 Bronzemedaillen. Es erreichten auch viele der SchwimmerInnen neue persönliche Bestzeiten.

Unsere erfolgreichste Schwimmerin war mit 4 Gold- und 2 Silbermedaillen Lea Lauer (Jg. ´96) und unser erfolgreichster Schwimmer mit 4 Goldmedaillen Jimmy Schürholz (Jg. ´02).

Insgesamt können wir auf sehr erfolgreiche Kreismeisterschaften 2012 zurückblicken. Wir freuen uns schon auf die Bezirksmeisterschaften am 10. und 11. März 2012 in Eppelheim. Wer mehr über die Kreismeisterschaften wissen möchte, findet dies unter

http://www.tsg-germania.de/schwimmen/kreismeisterschaften_2012/ergebnisse/.

Text: Rebecca Schira

An einem Sonntag Ende letzten Jahres fuhr die Mannschaft der TSG - Schwimmabteilung zum 39. Rheintalpokal-Schwimmfest des SSV Waghäusel.

Am Vormittag konnten die jungen Schwimmer (Jahrgang 2002-2005) bei einem kindgerechten Wettkampf , dem Mini- Rheintalpokal, schon ihr Können zeigen. Der Höhepunkt hierbei war das allseits bekannte „Trainerschieben“, wobei jeweils vier Schwimmer ihren Trainer in einem großen Luftreifen durch das 25m- Becken schieben mussten.

Beim Rheintalpokal (Wettkampfmannschaften, Jahrgang 2003 und älter) selbst war die TSG Wiesloch mit ihren 43 SchwimmerInnen der Verein mit der größten Teilnehmerzahl. Nach der langen Wettkampfpause zeigte es sich, dass viele Schwimmer ihre Leistungen deutlich verbessert hatten und gute Zeiten erreichen konnten. Deshalb waren die Trainerinnen mit ihren Schwimmern sehr zufrieden. Und sie konnten auch mit ihrem eigenen Ergebnis zufrieden sein, denn zur Freude ihrer „Schützlinge“ schwammen zwei Trainerinnen beim Wettkampf selbst mit.

Wie immer war die 8x 50m mixed- Freistil- Staffel der Höhepunkt des Wettkampfs. Die TSG startete mit zwei Mannschaften. Durch die tatkräftige Anfeuerung durch Eltern, Trainer, weiterer Schwimmer und nicht zuletzt auch durch ohrenbetäubende Musik beflügelt konnten die Wieslocher Sportler am Ende des Wettkampfes mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Die beiden Wieslocher Mannschaften erreichten Rang 4 und 7 bei insgesamt 11 teilnehmenden Mannschaften.

Dem Verein war es sogar möglich, Pokale im Dreikampf zu ergattern. Diese erhielten Jimmy Schürholz(2., Jugend E, männl.), Julius Henneboel(3., Jugend D, männl.) und Celine Weis(3., Jugend A, weibl.).