Prellball


Abteilungsleiter:

Diethelm Weiß, Telefon (06222) 54612


Training:

Jeden Montag ab 19:30 Uhr in der Turnhalle in Frauenweiler


Was ist Prellball?

Prellball ist eine Sportart für jung und alt, die in Mannschaften zu dritt oder viert gespielt wird. Es zählt zu den  sogenannten Rückschlagspielen und ist sehr gesellig.  Das Spielfeld ist etwas kleiner als ein Volleyballfeld und wird durch eine 40 cm hohe Leine oder ein Netz getrennt. Das Prellen ist das Hinunterschlagen des Balles mit der geschlossenen Faust oder dem Unterarm. Es muss erkennbar sein, dass Ball und Unterarm eine deutliche Abwärtsbewegung machen.

Ziel ist es, dass der Ball so auf den Boden der eigenen Spielfeldhälfte geprellt wird, dass er die Leine bzw. das Netz überquert und schwer vom Gegner angenommen werden kann. Der Ball darf sowohl direkt als auch aus der Luft genommen werden. Jeder Spieler darf während eines Ballwechsels nur einmal prellen und der Ball muss nach jedem Kontakt innerhalb der eignenen Mannschaft genau einmal auf dem Boden prellen. Nach drei Berührungen muss der Ball spätestens über die Leine bzw. Netz gespielt werden. Die Leine bzw. das Netz darf weder vom Spieler noch vom Ball berührt werden. Jeder Punkt wird gezählt. Es werden zwei mal 10 Minuten gespielt. Es gewinnt die Mannschaft, die am Ende mehr Punkte erzielt hat.